+++ ANZEIGE +++
Qua Arbeit
+++ ANZEIGE +++
+++ ANZEIGE +++
Kosakenwinter
+++ ANZEIGE +++
 

Dr. Dieter Kienitz Unternehmenskommunikation
Nach der Pflegeschule: Im Beruf voll durchstarten
Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger an den Westküstenkliniken beenden Ausbildung

Heide - Nach einer anspruchsvollen dreijährigen Ausbildung und einem anstrengenden Staatsexamen starten 15 „frisch gebackene“ Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger jetzt im Beruf voll durch. Die meisten Absolventinnen und Absolventen des Kurses der Pflegeschule im Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen (BBG) haben bereits eine Stellung gefunden, einige davon in den Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide. „Dieser Kurs unter Leitung von Imke Diedrichsen zeichnete sich vor allem durch seine Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit aus. Die Abschlussprüfungen waren mit einigen Herausforderungen verbunden, die dann aber hervorragend gemeistert wurden", lautet die Bilanz von Schulleiterin Mareike Eckstein. Erfreut zeigte sie sich auch von der Leistung einer Teilzeit-Auszubildenden, die ebenfalls das Examen bestanden hat.
Aufgrund der theoretischen Ausbildung im BBG und der praktischen Arbeit auf verschiedenen Stationen der Westküstenkliniken sind die Absolventinnen und Absolventen gut für ihre Berufstätigkeit gerüstet. „Die Pflegeschule genießt einen hervorragenden Ruf. Insofern haben die jungen Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger in der Regel keine Probleme, eine Stelle im Krankenhaus oder einer anderen Gesundheitseinrichtung zu finden“, erläuterte Angelika Nicol, pädagogische Leiterin des Bildungszentrums. Zu den wichtigsten Zielen der Ausbildung gehört eine fachliche, soziale, kommunikative und methodische Kompetenz, um die pflege- und betreuungsbedürftigen Menschen professionell pflegen zu können. Im Rahmen der Ausbildung wurde nicht nur pflegerisches und medizinisches Wissen vermittelt, auch rechtliche Grundlagen und berufspolitische Inhalte sind im Unterricht behandelt worden. Praktisch umgesetzt wurden die Erkenntnisse in dem zweiwöchigen Projekt „Schüler leiten eine Station“ (SLES). Ergänzend zum regulären Unterrichtsprogramm standen diesmal drei Studienfahrten nach Fedderingen, Hamburg und Berlin auf dem Programm. Die praktische Ausbildung erfolgte in den verschiedenen Fachbereichen der Westküstenkliniken Heide und Brunsbüttel, in der Reha-Klinik II in St. Peter und in verschiedenen ambulanten Einrichtungen wie zum Beispiel Sozialstationen, der Stiftung Mensch in Meldorf sowie Hospizeinrichtungen in Rendsburg oder Hamburg.
Folgende Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger haben die Ausbildung erfolgreich absolviert: Merle Altrock, Viona Karin Elisabeth Apel, Michelle Tyra Dunham, Anna-Lena Gebhardt, Laura Gleisenstein, Julia Kristin Hansen, Alina Jacobs, Michelle Krumpeter, Jennifer Kühl, Daline Seline Majewski, Cara Riedel, Jolanta Monika Schröder, Martina Thomsen, Jonas Vollert, Jonas Wollenburg.


Die stolzen Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege mit ihren Lehrkräften der Pflegeschule am Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen in Heide. (Foto: BBG)

Quelle: BBG
Veröffentlichungstermin: 10. Oktober 2017
 
zurück


Gezeitenkalender


Offener Kanal Westküste

Google



Aktienkurse und Indizes

Aktienkurse & Indizes
powered by GOYAX

Angaben ohne Gewähr!
 

Impressum I Allgemeine Geschäftsbedingungen I Werbung
* Bei den meisten Texten in diesem Portal handelt es sich um Pressemitteilungen. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir daher keine Gewähr.