+++ ANZEIGE +++
Qua Arbeit
+++ ANZEIGE +++
+++ ANZEIGE +++
Kosakenwinter
+++ ANZEIGE +++
 

Dr. Dieter Kienitz Unternehmenskommunikation
Die Erneuerbaren Energien und das Stromnetz
Unternehmertreffen der egeb: Wirtschaftsförderung in Dägeling / Schleswig-Holstein Netz und Wind to Gas Südermarsch stellen Konzepte vor


Dägeling – Chancen und Herausforderungen beim Ausbau der Erneuerbaren Energien sind beim jüngsten Unternehmertreffen der egeb: Wirtschaftsförderung in Dägeling intensiv diskutiert worden. Nachdem Netzcenter-Leiter Dirk Jakobi die Aufgaben der Schleswig-Holstein Netz AG vorgestellt hatte, stand eine Innovation im Mittelpunkt des Interesses, die noch in diesem Jahr in Brunsbüttel verwirklicht werden soll. Tim Brandt, Projektleiter der Wind to Gas Südermarsch, erläuterte das so genannte „Multi-Megawatt Hybrid-Speicherprojekt“, bei dem mithilfe von Windenergie ein Batteriespeicher gefüllt und eine Anlage zur Gewinnung von Wasserstoff betrieben werden soll.

„Viele reden zwar immer von Energiewende, meinen aber eigentlich immer eine reine Stromwende. Wir aber wollen weit mehr als nur Strom produzieren“, erklärte der Leiter des Projekts, das durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird und einen Baustein der Norddeutschen EnergieWende (NEW 4.0) darstellt. Mitten im Industriepark Brunsbüttel soll im Spätsommer der erste Spatenstich für zwei Anlagen erfolgen. Dann errichtet die Wind to Gas Südermarsch dort eine Elektrolyseanlage. Der so gewonnene Wasserstoff wird in das Gasnetz der Stadt eingespeist, soll aber auch bei anderen Abnehmern – und auch zum Beispiel an Gastankstellen – Verwendung finden.

Der ebenfalls geplante Batteriespeicher hingegen soll dazu dienen, Stromschwankungen im Netz auszugleichen. Beide Anlagen werden direkt durch Strom aus Windenergieanlagen auf der anderen Kanalseite gespeist. Tim Brandt hofft, dass die Anlagen bereits im Herbst 2017 in Betrieb gehen können. Der Projektleiter plädierte für eine ganzheitliche Betrachtung der Energiewende und erhofft ein Umdenken in der Politik, damit Strom, aber auch Gasprodukte leichter in der Region vermarktet werden können.

Zuvor hatte Dirk Jakobi die Bedeutung der Schleswig-Holstein Netz AG erläutert, die zu 50,1 Prozent der Hansewerk und zu 49,9 Prozent den Kommunen im Land gehört. „Wenn alles gut geht, kein Strom oder die Gasversorgung ausfällt, kommt der Endverbraucher in der Regel gar nicht mit uns in Berührung, da er die Verträge direkt mit den Strom-und Gaslieferanten gemacht hat“, erklärte der Netzcenter-Leiter. Die Niederlassung in Dägeling ist für die Leitungen verantwortlich, über die 99 Kommunen im Kreis Steinburg versorgt werden. Dazu gehören unter anderem 13 Umspannwerke, 1161 Ortsnetzstationen und mehr als 33.000 Netzanschlüsse allein im Bereich Strom. Dabei beträgt das Budget für Investitionen und Instandhaltung, das Dirk Jakobi und seinem 45-köpfigen Team zur Verfügung steht, knapp 15 Millionen Euro pro Jahr.

In der Überleitung auf den Vortrag von Tim Brandt, ging Jakobi noch einmal auf das Hauptproblem des „Abtransports“ von Windstrom ein. Der Strom, der in Schleswig-Holstein produziert wird, könne noch nicht „über die Elbe“. Benötigt würde er aber in den weiter südlich liegenden Ballungszentren, zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen. Die Aussage führte dann zu einer Diskussion über den Nutzen von vor Ort produzierter, aber ungenutzter Energie. „Egal was passiert, am Ende zahlt es der Stromverbraucher.“ Mit diesen Worten brachte Dirk Jakobi auf den Punkt, was viele Teilnehmer beim egeb-Unternehmerabend dachten und auch sagten.
Den Vorträgen vorausgegangen war eine Begrüßung durch Christian Holst von der egeb: Wirtschaftsförderung und ein kurzes Grußwort von Tina Johannsen, stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Dägeling. Auch die Bundestagsabgeordneten Dr. Karin Thissen und Mark Helfrich gehörten diesmal zu den Gästen der Veranstaltung in den Räumen der Schleswig-Holstein Netz AG.

Dägeling Publikum





Quelle: egeb
Veröffentlichungstermin: 13. Juni 2017
 
zurück


Gezeitenkalender


Offener Kanal Westküste

Google



Aktienkurse und Indizes

Aktienkurse & Indizes
powered by GOYAX

Angaben ohne Gewähr!
 

Impressum I Allgemeine Geschäftsbedingungen I Werbung
* Bei den meisten Texten in diesem Portal handelt es sich um Pressemitteilungen. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir daher keine Gewähr.