+++ ANZEIGE +++
Qua Arbeit
+++ ANZEIGE +++
+++ ANZEIGE +++
Kosakenwinter
+++ ANZEIGE +++
 

Dr. Dieter Kienitz Unternehmenskommunikation
Eider Landgeräte „gibt kräftig Gas“
Erweiterung zum Handelsunternehmen / Unternehmensnachfolge geregelt / Landrat besucht Weddingstedter Firmensitz


Michael Koll (li.) und Daniel Koll (3.v.li.) führten Dithmarschens Landrat Dr. Jörn Klimant (2.v.li.) und Wirtschaftsförderer Jörg Peter Neumann durch die Produktionshallen der Eider Landgeräte GmbH. (Foto: egeb/Kienitz)

Weddingstedt – Nach einer erfolgreichen Betriebsübergabe im Februar befindet sich die Eider Landgeräte GmbH auf Erfolgskurs. „Wir haben unsere Firma in ein Handelsunternehmen mit mehreren Standbeinen umgebaut und geben jetzt richtig Gas“, erklärte Geschäftsführer und Inhaber Daniel Koll (28) anlässlich eines Besuchs des Dithmarscher Landrats, Dr. Jörn Klimant, und Jörg Peter Neumann von der egeb: Wirtschaftsförderung in Weddingstedt.

Das Kerngeschäft des Unternehmens, die Produktion und der europaweite Vertrieb von hochwertigen Weidezäunen und anderem landwirtschaftlichen Zubehör, soll in den kommenden Monaten weiter ausgebaut werden. Dabei werden auch neue innovative Produkte und die Investition in neue Maschinen angedacht. Zwar wird ein Teil des Angebots in China gefertigt, der hochwertige Umbau zum Beispiel von Schermaschinen für Pferde und Schafe findet in Weddingstedt statt. „Damit bringen wir unser Know-how in die Produktion ein und können so höherwertige Maschinen samt den dazu gehörigen Dienstleistungen anbieten“, erläuterte Michael Koll (59), der seit Jahrzehnten in der Firma als Key Account Manager tätig ist und seinem Sohn zur Seite steht.

Einen richtigen Umsatzsprung hat es jedoch durch das Handelsgeschäft gegeben, das Daniel Koll mit ins Geschäft eingebracht hat, als er zum Unternehmen stieß. Seit dieser Zeit werden je nach Saison Gartenmöbel, Heizstrahler, Gartengrills und viele anderen Handelswaren in der neuen Halle gelagert und nach kurzer Zeit wieder an Zwischenhandel oder Endkunden ausgeliefert. In diesem Bereich arbeitet Eider Landgeräte mit einigen großen Versandhandelsunternehmen in Deutschland zusammen.

Ein weiterer wichtiger „Umsatzbringer“ ist der Online-Handel. Über das Shopsystem einer Tochtergesellschaft und prominente Verkaufsportale im Internet werden mittlerweile zwei Drittel des Umsatzes generiert. Die Mitarbeiter des Weddingstedter Unternehmens haben daher alle Hände voll zu tun, um täglich bis zu 2500 Pakete versandfertig zu machen. Weitere Mitglieder des 40-köpfigen Eider-Teams, darunter Werkzeugmacher, Lageristen, Schlosser und auch ungelernte Kräfte, sind unterdessen mit der Produktion und der Verfeinerung der eigenen Produkte beschäftigt.

Besonders beeindruckt zeigten der Landrat Dr. Klimant und Jörg Peter Neumann von der gut geplanten und erfolgreich umgesetzten Unternehmensnachfolge. Dietmar Jürgens, der vorherige geschäftsführende Inhaber von Eider Landgeräte, holte bereits vor drei Jahren Daniel Koll „ins Boot“ und band auch dessen Vater mit in die Planungen ein. Da sich das laufende Geschäft noch besser als erwartet entwickelt hatte, konnte die Betriebsübergabe völlig reibungslos vollzogen und sogar um viele Monate vorgezogen werden. „Wichtig war auch, dass wir trotz des Fachkräftemangels hervorragende Mitarbeiter gewinnen konnten, die uns helfen, das Unternehmen voranzubringen“, freut sich Daniel Koll, der selbst als gelernter CNC-Programmierer über Weiterbildungen und einige Umwege zum Handelsgeschäft kam.





Quelle: egeb: Wirtschaftsförderung
Veröffentlichungstermin: 12. April 2017
 
zurück


Gezeitenkalender


Offener Kanal Westküste

Google



Aktienkurse und Indizes

Aktienkurse & Indizes
powered by GOYAX

Angaben ohne Gewähr!
 

Impressum I Allgemeine Geschäftsbedingungen I Werbung
* Bei den meisten Texten in diesem Portal handelt es sich um Pressemitteilungen. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir daher keine Gewähr.