+++ ANZEIGE +++
Qua Arbeit
+++ ANZEIGE +++
+++ ANZEIGE +++
Kosakenwinter
+++ ANZEIGE +++
 

Dr. Dieter Kienitz Unternehmenskommunikation
Wasser- und Bodenverbände rücken enger zusammen
Wasser- und Bodenverband Haaleraugebiet kooperiert mit Deich- und Hauptsielverband Dithmarschen / Neues Büro in Nienborstel eröffnet

Nienborstel/Hemmingstedt – Im Bereich der Wasserwirtschaft erleichtern Kooperationen die Arbeit. Das hat auch der Vorstand des Wasser- und Bodenverbandes Haaleraugebiet erkannt und greift im Bereich der Verwaltung und der technischen Betreuung auf die Dienstleistungen des Deich- und Hauptsielverbandes (DHSV) Dithmarschen zurück. Dazu ist jetzt eigens ein Büro in Nienborstel eröffnet worden, das einmal wöchentlich mit einem Mitarbeiter des DHSV besetzt ist. „Wir holen uns damit die Kompetenz vor Ort und haben auch einen Ansprechpartner, wenn es zum Beispiel um Fragen der Beitragshebung geht“, freut sich Verbandsvorsteher Dirk Markus Vierth aus Osterstedt.

Der Wasser- und Bodenverband Haaleraugebiet ist zuständig für den Wasserabfluss in seinem Verbandsgebiet. Er unterhält die Gewässer, die nötig sind, um das Niederschlagswasser schadlos abzuführen. Mitglieder des Verbandes sind alle Eigentümer von Grundstücken in den betreffenden Gemeinden. Von der Gewässerunterhaltung profitieren alle Grundstücke und damit auch deren Besitzer, und zwar unabhängig davon, ob das Wasser direkt in einen Graben eingeleitet wird oder in den Untergrund versickert. Die Unterhaltungsarbeiten umfassen demnach unter anderem den Betrieb von Schöpfwerken und das Ausbaggern von Gräben, um den Abfluss des Wassers zu gewährleisten.

Der DHSV Dithmarschen, der einige weitere Wasser- und Bodenverbände in Schleswig-Holstein betreut, übernimmt für den Wasser- und Bodenverband Haaleraugebiet sämtliche Verwaltungsarbeiten, die Beitragshebung sowie alle Tätigkeiten rund um das Verbandswesen. Daher wird in dem Büro, das vom Maschinenring Mitteldithmarschen in der Dorfstraße 14 angemietet wurde, je nach Bedarf auch ein Spezialist vor Ort sein, um Mitglieder zu beraten oder Aufgaben zu koordinieren. „Angesichts des Klimawandels mit seinen vermehrten Starkregenfällen und weiterer Herausforderungen zum Beispiel in der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinien ist die Kooperation der Verbände sehr sinnvoll. So können wir Kompetenzen bündeln und nach bestmöglichen Lösungen suchen“, erläuterte DHSV-Geschäftsführer Matthias Reimers.

Weitere Informationen über den Wasser- und Bodenverband Haaleraugebiet unter www.wbv-haaleraugebiet.de.


Freuen sich über die gute Zusammenarbeit (v. li.): Matthias Reimers (DHSV), Christoph Lutze, Dirk Markus Vierth, Günther Busch, Hinrich Lemster, Hermann Möller, Uwe Reimers (Geschäftsführer Maschinenring Mittelholstein), Volker Rhemke (Mitarbeiter WBV Haaleraugebiet), Uwe Vornheim (DHSV), Jens Karstens (DHSV), Gunnar Hein (DHSV). (Foto: DHSV/Kienitz)



Quelle: DHSV Dithmarschen
Veröffentlichungstermin: 12. April 2017
 
zurück


Gezeitenkalender


Offener Kanal Westküste

Google



Aktienkurse und Indizes

Aktienkurse & Indizes
powered by GOYAX

Angaben ohne Gewähr!
 

Impressum I Allgemeine Geschäftsbedingungen I Werbung
* Bei den meisten Texten in diesem Portal handelt es sich um Pressemitteilungen. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir daher keine Gewähr.