+++ ANZEIGE +++
Qua Arbeit
+++ ANZEIGE +++
+++ ANZEIGE +++
Kosakenwinter
+++ ANZEIGE +++
 

Dr. Dieter Kienitz Unternehmenskommunikation
Familienfreundlich und vielfältig: Unternehmen sehr zufrieden mit Dithmarschen und Steinburg
Unternehmensbefragung der egeb: Wirtschaftsförderung / Fachkräftemangel ist das größte Problem / Zurückhaltung bei den Investitionen

Brunsbüttel/Itzehoe – Etwa 90 Prozent aller Unternehmen fühlen sich am Wirtschaftsstandort Dithmarschen-Steinburg wohl oder sogar sehr wohl. Die beiden Kreise gelten als familienfreundlich, vielfältig und überwiegend unternehmensfreundlich. Das ergab eine Befragung der egeb: Wirtschaftsförderung an der sich 178 von 956 angeschriebenen Unternehmen beteiligten. „Wenn knapp 20 Prozent der Unternehmer und Firmenchefs antworten, ist das immer ein Zeichen dafür, dass sie sich intensiv mit der Region und ihren Stärken und Schwächen auseinandersetzen. Das sind für uns wertvolle Anhaltspunkte, um unsere Arbeit an den Bedürfnissen der regionalen Wirtschaft zu orientieren“, erläuterte egeb-Geschäftsführerin Martina Hummel-Manzau.

Der Online-Fragebogen befasste sich auch mit den aktuellen und künftigen Herausforderungen. Dabei wurde deutlich, wo „der Schuh drückt“: Der Fachkräftemangel und das zu geringe Angebot an Ausbildungskräften macht so manchem Personalchef das Leben schwer. Auch bei Themen wie zum Beispiel öffentliche und überregionale Verkehrsanbindung lag die Zufriedenheitsrate unter 50 Prozent. Dennoch würden die meisten Unternehmer den Standort zumindest „mit Einschränkungen“ weiterempfehlen.

Unterschiede in den Kreisen gab es bei wirtschaftlichen Prognosen: 66 Prozent der Dithmarscher und 60 Prozent der Steinburger Unternehmen beurteilen die wirtschaftliche Entwicklung positiv. Diese Bewertung führt im Bereich der Investitionen zu verschiedenen Aussagen. Gegenüber einer früheren Befragung in den Jahren 2014/2015 wollen 13 Prozent mehr Steinburger Unternehmen ihr Dienstleistungs- oder Produktangebot erweitern und die Produktionskapazitäten dementsprechend ausbauen. Dithmarscher Unternehmen sind in diesem Bereich deutlich zurückhaltender. Das ergibt sich unter anderem daraus, dass dort 22 Prozent der Befragten weniger Neueinstellungen planen als noch vor zwei Jahren. Auch die Investitionen bei Gewerbeimmobilien und -grundstücken fallen um 23 Prozent geringer aus.

Dabei sind die Unternehmen durchaus zufrieden mit den Angeboten an Gewerbeflächen oder Mietpreisen für Gewerbeimmobilien. Auch andere Standortfaktoren wie das Lohn- und Gehaltsniveau oder Steuerhebesätze werden überwiegend positiv beurteilt. „Im Bereich der Investitionen sehen wir angesichts des positiven Umfelds noch einen gewissen Nachholbedarf. Wir stehen den Unternehmen daher auch bei der Akquise von Fördermitteln jederzeit beratend zur Seite“, so Martina Hummel-Manzau.

Mit Bestnoten wurde die egeb selbst ausgestattet. Dabei zeigte sich, dass insbesondere in Steinburg das Ansehen der Wirtschaftsförderer deutlich gestiegen ist. Serviceorientierung, Freundlichkeit und Fachkompetenz wurden dort um 15 Prozent besser gewertet als bei der früheren Befragung 2014. Sowohl in Dithmarschen als auch in Steinburg bezeichneten nahezu alle Betriebe, die den Kontakt zur Wirtschaftsförderung suchten und hatten, als zuverlässig, vertrauenswürdig, kompetent, modern, unbürokratisch und zukunftsorientiert.

Auch in den kommenden Monaten will die egeb: Wirtschaftsförderung die Kontakte zu den Betrieben weiter verstärken. „Durch unsere Veranstaltungen und die Einrichtung von Netzwerken, vor allem ab durch persönliche Kontakte zu Unternehmen können wir unsere Dienstleistungen transparent machen und so die Region weiter voranbringen“, erklärt Martina Hummel-Manzau.


Quelle: egeb: Wirtschaftsförderung
Veröffentlichungstermin: 11. April 2017
 
zurück


Gezeitenkalender


Offener Kanal Westküste

Google



Aktienkurse und Indizes

Aktienkurse & Indizes
powered by GOYAX

Angaben ohne Gewähr!
 

Impressum I Allgemeine Geschäftsbedingungen I Werbung
* Bei den meisten Texten in diesem Portal handelt es sich um Pressemitteilungen. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir daher keine Gewähr.