+++ ANZEIGE +++
Qua Arbeit
+++ ANZEIGE +++
+++ ANZEIGE +++
Kosakenwinter
+++ ANZEIGE +++
 

Dr. Dieter Kienitz Unternehmenskommunikation
Naturprodukt „Kohl“ als Wirtschaftsfaktor
Veranstaltungsreihe „Hidden Champions“ - egeb: Wirtschaftsförderung blickt hinter die Kulissen des Kohlosseums in Wesselburen

Wesselburen - Wer sich die Neugier fürs Besondere im Wirtschaftsleben der Westküste erhalten hat, ist als Gast der Veranstaltungsreihe „Hidden Champions“ der egeb: Wirtschaftsförderung genau richtig. Im Vorfeld der Dithmarscher Kohltage ging es dieses Mal ins Kohlosseum in Wesselburen, wo zwei ausgewiesene Experten über das Naturprodukt Kohl als Wirtschaftsfaktor sprachen. Hubert Nickels (75) präsentierte seine patentierte Sauerkrautgärung im Glas und Martin Kehl (80) führte die Gäste durch das umfangreich ausgestattete Kohlmuseum.
Jörg Peter Neumann, egeb-Wirtschaftsförderer am Standort Heide, erläuterte zunächst, dass Dithmarscher Kohlpflanzen für den weltweiten Anbau und Verzehr exportiert würden und überließ für alle weiteren Details Martin Kehl das Feld, der von 70 verschiedenen Weißkohlsorten zu erzählen wusste. 26 Sorten werden in Dithmarschen angebaut. Etwa zwei Drittel gehen in Frischemärkte und ein Drittel in die Industrie.
Die Besucher erfuhren zudem, dass Dithmarschen als größtes zusammenhängendes Kohlanbaugebiet Europas gelte und damit sogar als dessen „Kohlkammer“ bezeichnet werde - auch wenn von Anbauflächen bis zu 3000 Hektar im Großraum Moskau berichtet wurde. Allerdings ist der Westküstenkohl wegen der überaus günstigen klimatischen Verhältnisse seinen „Konkurrenten“ qualitativ überlegen und die Russen kaufen daher trotz der großen eigenen Mengen im Ausland zu.
Martin Kehl war fast vier Jahrzehnte Geschäftsführer des Dithmarscher Maschinenrings und 28 Jahre Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Hillgroven. Er war daher sofort „Feuer und Flamme“ gewesen, als die 1995 aufgegebene und seitdem leerstehende Sauerkrautkonservenfabrik der Familie Philipp zum Kohlosseum umgewandelt werden sollte. An seiner Seite hatte er Hubert Nickels, den letzten Betriebs- und Produktionsleiter der Firma Philipp & Co. Wesselburen, sowie Achim Krumbiegel, zu dieser Zeit Leiter des Arbeitskreises „Dithmarscher Kohltage“. Ein Förderverein entstand, der am Start des Projekts 200.000 Euro Spenden einwarb - aus privater Hand, aus der Bingo-Lotterie und von Kommunen. Seine Führung durch die sehenswerte Ausstellung im Kohlmuseum reicherte Martin Kehl mit vielen fachkundigen Details an.
Anschließend führte Hubert Nickels in die Feinheiten seiner besonderen Produktionsweise ohne Pasteurisierung ein: Der Krautmeister nimmt millimeterfeine Schnitzel, gibt genau 0,9 Prozent Salz aus 400 Meter Tiefe im Raum Göttingen hinzu, füllt alles in Gläser und verschließt sie mit speziellen Deckeln mit Vakuum-Metallverschlüssen. Die hat er sich von der einst in Brunsbüttel gegründeten Firma Pano Verschluss GmbH entwickeln lassen. Nickels führte das Verfahren in seiner Krautwerkstatt vor und versiegelte ein Glas Sauerkraut unter Vakuum, das nun neun Monate haltbar bleibt.
Genau diese exklusiven Darbietungen machen für Wirtschaftsförderer Jörg Peter Neumann den Reiz der Reihe „Hidden Champions“ aus. Zertifizierte Hydraulik-Experten in Heide, hochtechnisierte Fensterproduktion in Meldorf oder die Produktionsabläufe in einer Großdruckerei - all dies sei den Gästen bei den Firmenbesuchen schon vorgeführt worden. Keiner könne sich diesen „Aha-Erlebnissen“ entziehen. Durch die Rundreisen schärfe sich der Blick des Publikums allein schon für die differenzierten Ausbildungs- und Arbeitsplätze in der Region. So vermeldete Hubert Nickels, dass er seine Krautwerkstatt mit 14 Mitarbeitern betreibe – „und die sind alle glücklich“, fügt er lächelnd hinzu.


Modell zur Entwässerung Dithmarschens: Martin Kehl (Mitte) beschreibt im Kohlmuseum das Zusammenspiel von Gräben, Schleusen und Schöpfwerken. (Foto: egeb/Bahlo)

Quelle: egeb: Wirtschaftsförderung
Veröffentlichungstermin: 08. September 2016
 
zurück


Gezeitenkalender


Offener Kanal Westküste

Google



Aktienkurse und Indizes

Aktienkurse & Indizes
powered by GOYAX

Angaben ohne Gewähr!
 

Impressum I Allgemeine Geschäftsbedingungen I Werbung
* Bei den meisten Texten in diesem Portal handelt es sich um Pressemitteilungen. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir daher keine Gewähr.