+++ ANZEIGE +++
Qua Arbeit
+++ ANZEIGE +++
+++ ANZEIGE +++
Kosakenwinter
+++ ANZEIGE +++
 

Dr. Dieter Kienitz Unternehmenskommunikation
Wirtschaftsförderung holt 30 Millionen Euro in die Region
Erfolgreiche Arbeit der Projektgesellschaft Norderelbe / Geldsegen aus Brüssel und Kiel - ITI-Wettbewerb sorgt für kommunenübergreifende Projekte / Themenbereich „Ressourcen schonender Tourismus und erneuerbare Energien“


Vertreter des Landes, Projektverantwortliche und Sieger des Wettbewerbs, darunter Staatssekretär Frank Nägele (li.), Martina Hummel-Manzau (4. V. li.), Julia Seelig und Dithmarschens Landrat Dr. Jörn Klimant (2. V. re.). (Foto: PGN)

Itzehoe/Brunsbüttel – Mit einem ungewöhnlichen Verfahren hat die Projektgesellschaft Norderelbe (PGN) Fördermittel in Höhe von insgesamt 30 Millionen Euro für Steinburg und die schleswig-holsteinische Westküste akquiriert. Im Rahmen des EU-Programms Integrierte Territoriale Investition (ITI) werden acht größere Vorhaben ausschließlich an der Westküste von dem europäischen Geldsegen profitieren, und zwar in Steinburg, Dithmarschen und Nordfriesland sowie auf Helgoland. „Insgesamt generieren wir durch die EU-Mittel voraussichtlich 140 Millionen Euro an Investitionen, die direkt unserer Region zugutekommen. Das schafft und sichert Arbeitsplätze, sorgt zugleich aber auch dafür, dass moderne Technologien und Konzepte in der Region bleiben“, freut sich PGN-Geschäfts¬führerin Martina Hummel-Manzau, zugleich Geschäftsführerin der PGN-Muttergesellschaft egeb: Wirtschaftsförderung.

Im Gegensatz zu den üblichen Ausschreibungsverfahren wurden die besten Konzepte im Wettbewerb ermittelt. Nach der Bewerbung von zwölf Konzepten mit insgesamt 114 Einzelprojekten zum Themenbereich „Ressourcen schonender Tourismus und erneuerbare Energien“ gab es zwei Wettbewerbsphasen, aus denen die acht endgültigen Vorhaben als Sieger hervorgingen. Für sie werden jetzt bis zur Umsetzungsphase die Mittel reserviert und – sofern die endgültigen und detaillierten Förderanträge korrekt gestellt werden – ausgegeben.

Begleitet wurde und wird der Wettbewerb von den ITI-Scouts der PGN in Itzehoe, und zwar vom Aufruf zum Wettbewerb bis zur Umsetzungsphase. „Das war für uns und alle Beteiligten Neuland, allerdings mit sehr viel Gestaltungsspielraum bei der Ausgestaltung der herausragenden Ideen“, berichtet Julia Seelig, die gemeinsam mit ihren Kollegen Dennis Metzler, Gudrun Athing und Judith Rosengarten die Wettbewerbsteilnehmer und die dem Verfahren zugrundeliegenden Prozesse betreut. Dabei haben sie vor allem das Hauptziel des Projekts im Blick: die vorhandenen Standortfaktoren zu verbessern, die Entwicklung neuer Potenziale zu fördern, die regionalen Netzwerke zu stärken und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Westküste nachhaltig zu verbessern.

Der Wettbewerb bot vor allem die große Chance, Konzepte kommunen- und kreisübergreifend zu verwirklichen. Das zeigt sich am Beispiel der Zusammenarbeit bei der „InnovationsRegion Itzehoe & Brunsbüttel“, die vom Entscheidungsgremium zu den Gewinnern des Wettbewerbs gekürt wurde und sich aus folgenden fünf Einzelprojekten zusammensetzt: 1. WindEnergieAnlagen Powerbooster zur Netzstabilisierung, 2. Wind to Gas Brunsbüttel, 3. Intelligentes Energiemanagement Innovationspark Itzehoe, hier: Konzeption Park Grid, 4. Schleusenerlebniszentrum und Schifffahrtsmuseum Brunsbüttel - Variante Plate Villa, 5. Energetische Optimierung des Kreismuseums Itzehoe.

Da es sich um eine orts- und sogar kreisübergreifende Zusammenarbeit handelt, fiel die Koordination des Gesamtkonzepts „InnovationsRegion Itzehoe & Brunsbüttel“ Wirtschaftsförderer Christian Holst von der egeb in Itzehoe zu. Er brachte die Projektpartner an einen Tisch, organisierte die Anfertigung des Konzeptes und begleitete das Vorhaben in der zweiten Wettbewerbsphase bis zum Bescheid. „Der Einsatz hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Mit den EU-Mitteln haben wir die Möglichkeit, in Itzehoe und Brunsbüttel Akzente zu setzen, die nicht nur den Bereich Energie, sondern auch den Tourismus betreffen“, erklärt Holst.






Quelle: egeb: Wirtschaftsförderung
Veröffentlichungstermin: 25. Juli 2016
 
zurück


Gezeitenkalender


Offener Kanal Westküste

Google



Aktienkurse und Indizes

Aktienkurse & Indizes
powered by GOYAX

Angaben ohne Gewähr!
 

Impressum I Allgemeine Geschäftsbedingungen I Werbung
* Bei den meisten Texten in diesem Portal handelt es sich um Pressemitteilungen. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir daher keine Gewähr.