+++ ANZEIGE +++
Qua Arbeit
+++ ANZEIGE +++
+++ ANZEIGE +++
Kosakenwinter
+++ ANZEIGE +++
 

Dr. Dieter Kienitz Unternehmenskommunikation
Gründerzentrum auf der Erfolgsspur
CAT in Meldorf: Technologie wieder im Mittelpunkt / CM-Gruppe auf Wachstumskurs / Nur noch wenige Räume frei

Meldorf - Das Meldorfer Centrum für Angewandte Technologien (CAT) befindet sich auf der Erfolgsspur. Nicht nur die Auslastung, sondern auch der wirtschaftliche Erfolg der Mieter trägt zu der positiven Bilanz des Dithmarscher Gründerzentrums bei. Einen wesentlichen Anteil an der jüngs-ten Entwicklung hat dabei die expandierende CM-Gruppe, die mit insgesamt 40 Mitarbeitern in der Region rund 370 Quadratmeter Büro- und Produkti-onsfläche im CAT angemietet hat. "Damit erfüllt das CAT seinen Auftrag, zum einen optimale Startbedingungen für eine Geschäftsidee zu sorgen und zum anderen den Rahmen für neue nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen", freut sich Martina Hummel-Manzau Geschäftsführerin der egeb: Wirt-schaftsförderung und der CAT GmbH. Die egeb betreibt das CAT im Auftrag des Kreises Dithmarschen.

Für die dezentral organisierte CM-Gruppe, deren mehr als 100 Ingenieure und Techniker sich auf die Automatisierung von industriellen Anlagen spe-zialisiert haben, ist Meldorf mittlerweile die größte Niederlassung. "Wir fühlen uns wohl in den Räumen und schätzen vor allem die hohe Flexibilität des CAT", berichtet Niederlassungsleiter Stephan Wegner. Von der Dith-marscher Kleinstadt aus werden nicht nur die Kunden in der Region, vor allem im Industriegebiet Brunsbüttel, betreut, sondern auch Aufträge in ganz Norddeutschland und außerhalb Deutschlands abgewickelt. Neben dem Standort Meldorf betreibt das Unternehmen in Dithmarschen noch ein tech-nisches Büro in Brunsbüttel.

Da der Bedarf an hochwertigen Ingenieurleistungen bei der Planung und Realisation von automatisierten Anlagen stetig steigt - Stichwort "Industrie 4.0"-, ist die CM-Gruppe in den vergangenen Jahren regelmäßig um etwa 20 Prozent gewachsen. "Wir streben in den kommenden Jahren ein moderates Wachstum an. Daher ist es nicht auszuschließen, dass wir unsere Räumlichkeiten innerhalb des CAT noch einmal erweitern werden", erläutert CM-Geschäftsführer Pablo Ruiz. Auch Bewerbungen von Ingenieuren, Elektrikern und anderen Techniker seien stets willkommen. Um dem Fach-kräftemangel entgegen zu wirken hat sich die CM-Automation GmbH in Meldorf entschlossen, Fachkräfte selbst auszubilden. Seit kurzem gibt es im Unternehmen drei Auszubildende im Beruf "Elektroniker für Automatisie-rungstechnik", die im Verbund mit einigen Kunden in Brunsbüttel ausgebildet werden.

Bei den Räumlichkeiten stößt das CAT bald an seine Grenzen. "Wir haben jetzt eine räumliche Auslastung von knapp 80 Prozent; dazu werden Ge-spräche mit weiteren Mietinteressenten geführt. Allerdinges gehört es auch zu unseren Aufgaben, einige freie Räumlichkeiten für neue Existenzgrün-dungen und Erweiterungen der bestehenden Mieter vorzuhalten", erklärt Prokurist Stefan Schüning. Das sei allerdings im ebenfalls zum CAT gehö-renden Büsumer mariCUBE zurzeit schwierig. Dort liegt die Auslastung bei nahezu 100 Prozent. Da es jedoch - wie in allen Gründerzentren gewollt - eine gewisse Fluktuation gibt, kann das CAT flexibel reagieren und im Ein-zelfall immer wieder Büroräume auch kurzfristig zur Verfügung stellen.

Infos im Internet: www.cat-meldorf.de, www.cm-automation.de.

CAT Mieter
Freuen sich über die gelungene Zusammenarbeit (v. li.): egeb-Ge-schäftsführerin Martina Hummel-Manzau, CM-Niederlassungsleiter Stephan Wegner, CM-Geschäftsführer Pablo Ruiz und CAT-Prokurist Stefan Schüning. (Foto: egeb/Kienitz)



Quelle: egeb: Wirtschaftsförderung
Veröffentlichungstermin: 28. August 2015
 
zurück


Gezeitenkalender


Offener Kanal Westküste

Google



Aktienkurse und Indizes

Aktienkurse & Indizes
powered by GOYAX

Angaben ohne Gewähr!
 

Impressum I Allgemeine Geschäftsbedingungen I Werbung
* Bei den meisten Texten in diesem Portal handelt es sich um Pressemitteilungen. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir daher keine Gewähr.