+++ ANZEIGE +++
Qua Arbeit
+++ ANZEIGE +++
+++ ANZEIGE +++
Kosakenwinter
+++ ANZEIGE +++
 

Dr. Dieter Kienitz Unternehmenskommunikation
Kinderbetreuung - wie Unternehmen sich gegenseitig helfen können
Vortrag der Reihe "Familienfreundliche Wirtschaft" am 17. Juni in Itzehoe

Itzehoe - Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels können vor allem familienfreundliche Unternehmen im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter punkten. Dazu gehören nicht nur, aber auch Hilfen bei der Kinderbetreuung. Allerdings muss nicht jedes Unternehmen einen eigenen Betriebskindergarten oder betriebliche Ferienbetreuung anbieten. Stattdessen bieten sich Verbundlösungen für Betreuungsangebote unterschiedlicher Art an. Die Betriebe einer Region können gemeinsame Lösungen suchen und sich auf diese Weise gegenseitig helfen. Wie eine solche Verbundlösung funktioniert, soll auf der nächsten Veranstaltung des Projekts "Familienfreundliche Wirtschaft im Kreis Steinburg" am Mittwoch, 17. Juni, um 14.30 Uhr im Itzehoer Hotel Mercure, Hanseatenplatz 2, vorgestellt werden.

Bei dem Vorhaben muss das "Rad" nicht neu erfunden werden: Die Diakonie Altholstein hat bereits in Zusammenarbeit mit der Stiftung Beruf und Familien Neumünster/Segeberg Angebote für unterschiedliche Kinderbetreuungsmaßnahmen entwickelt. Seit mehr als einem Jahr können solche Angebote von allen Unternehmen und ihren Mitarbeitern aus dieser Region genutzt werden - unabhängig davon, ob es sich um einen Kleinstbetrieb oder aber um ein größeres Unternehmen handelt. Das Modell lässt sich auch auf den Kreis Steinburg übertragen. Wie es funktioniert, was es kostet und wie Betriebe und Beschäftigte davon profitieren wird durch die Vorstellung des Praxisbeispiels verdeutlicht.


Quelle: egeb: Wirtschaftsförderung
Veröffentlichungstermin: 03. Juni 2015
 
zurück


Gezeitenkalender


Offener Kanal Westküste

Google



Aktienkurse und Indizes

Aktienkurse & Indizes
powered by GOYAX

Angaben ohne Gewähr!
 

Impressum I Allgemeine Geschäftsbedingungen I Werbung
* Bei den meisten Texten in diesem Portal handelt es sich um Pressemitteilungen. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir daher keine Gewähr.